ANZEIGE

'Spiegel Geschichte' erscheint in neuem Look

%%%'Spiegel Geschichte' erscheint in neuem Look%%%

Relaunch für das Geschichtsmagazin
Relaunch für das Geschichtsmagazin

Der Hamburger Spiegel-Verlag hat 'Spiegel Geschichte', das Magazin zu historischen Themen, optisch und inhaltlich überarbeitet. Die am 21. Januar erscheinende Nummer 1/2020 über 'Die 20er Jahre' ist die erste Ausgabe, in der die Änderungen umgesetzt wurden.

Gleichzeitig wächst der Umfang der monothematischen Zeitschrift: Statt mit bisher 140 Seiten kommt das zweimonatlich erscheinende Heft nun mit 148 Seiten. Der Copypreis beträgt weiterhin 8,50 Euro.

Das Cover hat jetzt wie alle 'Spiegel'-Derivate einen weißen Rahmen, zudem kennzeichnet das klassische 'Spiegel'-Logo nun deutlicher als bisher den Absender.

Auch im Heftinneren ist die Mutter-Marke 'Spiegel' durch eine ähnliche Logik der Überschriften, Vorspänne und Bildunterschriften klarer zu erkennen. Ein eigenes Farbschema, wiederkehrende Rubriken und Info-Kästen, sowie ein opulenter Einsatz von Bildern sollen dem Geschichts-Heft gleichzeitig einen eigenständigen Charakter geben.

Darüber hinaus setzt 'Spiegel Geschichte' wie künftig alle Derivate auf "nachhaltiges und gleichzeitig hochwertiges Recycling-Papier", heißt es beim Verlag.

Mehr dazu in der aktuellen 'new business'-Printausgabe 4/2020. Hier bestellen.



zurück

(vs) 20.01.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram