New Business

ProSiebenSat.1 verschmilzt Sendermarken, Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft

%%%ProSiebenSat.1 verschmilzt Sendermarken, Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft%%%


ProSiebenSat.1 führt seine Sendermarken sowie das Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft unter dem Dach der SevenOne Entertainment Group zusammen. "Wir sind schon längst kein reines TV-Unternehmen mehr, sondern entwickeln uns konsequent zu einem plattformunabhängigen Entertainment-Haus", begründet Wolfgang Link, Co-CEO Entertainment der ProSiebenSat.1 Media SE mit Sitz in Unterföhring, den Schritt. Link weiter: "Und das gelingt uns, indem wir mehr eigene Inhalte produzieren, die wir auf unterschiedlichen Plattformen anbieten und auswerten können. Wir haben intensiv daran gearbeitet, unsere Sendermarken, das Content- und Digitalgeschäft und die Vermarktung unter einem Dach zusammenzubringen. Mit der neuen Struktur sind wir ideal aufgestellt, um DAS Entertainment-Haus im deutschsprachigen Raum zu werden."

Ab Sommer 2020 werden in der neu gegründeten SevenOne Entertainment Group die ProSiebenSat.1 TV Deutschland mit ihren Sendern, die SevenOne Media und weitere Entertainment-Bereiche gebündelt.

In Zukunft will sich das Unternehmen stärker auf die Produktion von eigenen Inhalten und deren Rechte konzentrieren. Dazu gehören die Fortführung von Programm-Marken wie 'The Masked Singer', 'Germany’s Next Topmodel' oder 'Promi Big Brother' mit einem umfangreichen Digital-Angebot sowie die Ausweitung von Infotainment-Formaten. Außerdem wird die Gründung von Produktionsfirmen wie Pyjama Pictures, dem Joint Venture mit Christian Ulmen und Carsten Kelber, und die engere Anbindung von Künstlern an das Unternehmen vorangetrieben. "Wir wollen die erste Adresse für Talente vor und hinter der Kamera im deutschsprachigen Raum sein", erklärt Wolfgang Link.

Zum Portfolio gehören außerdem die Streaming-Plattform Joy, Studio71, ein Produzent und Distributor von Social-Videos, der in Kürze startende Audio-Streaming-Dienst FYEO, der Podcasts und Hörspiele anbietet, Apps wie die Galileo-App oder Quipp sowie die Digitalangebote von TV-Formaten.

Mit der organisatorischen Neustrukturierung wird auch eine neue Geschäftsführung zum 1. März 2020 eingesetzt: Henrik Pabst verantwortet als Chief Content Officer alle Content-Themen, Thomas Wagner steuert als Chief Sales Officer den Vermarktungs-Bereich, Nicole Agudo Berbel verantwortet als Chief Distribution Officer die Bereiche Distribution und Pay-TV.




zurück

(mm) 13.02.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen