ANZEIGE

Volvo Trucks fährt in Deutschland mit For Sale

%%%Volvo Trucks fährt in Deutschland mit For Sale%%%


For Sale entwickelte bereits das Keyvisual der Volvo Trucks Innovation Days (Foto: For Sale)

Der schwedische Lastwagenhersteller Volvo Trucks entscheidet sich für eine neue Leitagentur für den deutschen Markt. Die in Hamburg und München ansässige Inhaberagentur For Sale setzte sich in einem mehrstufigen Pitch-Verfahren durch. Künftig werden vom Münchner Büro aus u.a. die Mediaplanung, Print-Gestaltungen und die Kommunikation übernommen. Der Hamburger Standort wird sich um die Online- und Social Media-Maßnahmen kümmern.

Anne Elsäßer, Director Marketing & Communication bei Volvo Group Trucks, sagt: "Die strategische und kreative Kompetenz und das ganzheitliche Konzept von For Sale haben uns überzeugt. Wir werden die breite und innovative Produktpalette von Volvo Trucks in Zukunft noch wirksamer kommunizieren." Christian Rechmann, Geschäftsführung For Sale, ergänzt: "Der Anspruch an Innovationen, den Volvo an die Trucks stellt, sollte auch in der Kommunikation erfüllt werden."

For Sale und Volvo haben bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Schon vor dem Start als Stammbetreuer des Lastwagenherstellers entwickelte die Agentur u.a. ein Konzept für die Volvo Trucks Innovation Days und bewarb das Siegermodell des Young Professionals Truck Award 2015. Zu den aktuellen Projekten für Volvo zählt die Begleitung der Spendenaktion 'Helge on Tour'. Dabei wird der Stoff-Elch 'Helge' vom 1. September bis zum ersten Adventssamstag von Fahrer zu Fahrer weitergegeben. Für jeden Reisetag spendet der Lastwagenhersteller für den Berufskraftfahrerverein Bewegen mit Herz e.V.

Zu den weiteren Kunden von For Sale zählen Burda, Liebherr, Media Markt, Volksbanken Raiffeisenbanken, DPV Deutscher Presse Vertrieb und XXXL Möbelhäuser. An den Standorten Hamburg und München sind rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Rechmann (Beratung) ist auch Stefan Filtgen (Kreation) Geschäftsführer des Dienstleisters.




zurück

() 30.09.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE