ANZEIGE

Aufrufe zur Europawahl gehen in die heiße Phase

%%%Aufrufe zur Europawahl gehen in die heiße Phase%%%


So sieht es aus, wenn man keine Wahl hat - zumindest im About You Online-Shop. Mit dieser Aktion ruft das Unternehmen zur Europawahl auf (Foto: About You)

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe und der ortsansässige Online-Shop About You machen sich für den Wert des Wahlrechts stark: Im Vorfeld der Europawahl, die am 26. Mai 2019 stattfindet, launcht die Otto-Tochter die Kampagne 'About you(r) choice'. Kernstück ist das 'The Choice Shirt', das der dänische Modeschöpfer Henrik Vibskov exklusiv für About you kreierte. "Das Shirt-Design vereint demokratische Symbole und soll ausdrücken, dass jeder eine Stimme hat, die zählt", erklärt Vibskov. Die Einnahmen des Kampagnen-Shirts werden von About You an die NGO Amnesty International gespendet.

Der Launch des Shirts wird von einer Aktion begleitet, die gleichzeitig den Start der Europawahl-Kampagne markiert: Am 14. Mai 2019 werden für einen Tag alle 200.000 Artikel aus dem Online-Shop von About You verschwinden – mit Ausnahme des 'The Choice Shirt'. So soll gezeigt werden, wie es ist, keine Wahl zu haben und dass das Wahlrecht ein Privileg und Ausdruck von Freiheit ist.

Die Kampagne umfasst zudem zwei 60-sekündige Spots, die auf YouTube, Instagram und Facebook ausgespielt werden. Weiteres Kampagnenmaterial wird im Online-Shop und in der About You-App laufen. Neben Deutschland sollen die Maßnahmen auch in Österreich, den Niederlanden, Belgien sowie Tschechien ausgestrahlt werden.

"Seit unserer Gründung war es uns wichtig, eine klare Haltung zu zeigen – mit dieser Kampagne gehen wir einen Schritt weiter und wollen unsere Reichweite dafür nutzen, auf dieses Recht aufmerksam zu machen und politisches Engagement zu zeigen – denn Europa geht uns alle etwas an", sagt Tarek Müller, der selbst als Testimonial und Stimme von About you in den beiden Kampagnen-Spots mitwirkt. Zudem erhält die Kampagne durch internationale und nationale Influencer Unterstützung.


About You-Mitgründer und Co-CEO Tarek Müller und Schauspielerin Nilam Farooq rufen zur Europawahl auf (Foto: About You)

#vote4friendship – Serviceplan und Alliance4Europe machen Musik für die Europawahl

Auch Serviceplan wirbt für die Europawahl: Serviceplan Campaign 1, eine Tochter der Münchner Agenturgruppe, unterstützt die Alliance4Europe. Dabei handelt es sich um ein informelles, unabhängiges Netzwerk von 50 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen aus 20 EU-Mitgliedsstaaten. Serviceplan setzte das Kreativkonzept für die Kampagne #vote4friendship um und zeichnet auch für deren Umsetzung verantwortlich.

Im Fokus der Maßnahmen steht ein dreiminütiges Musikvideo des Queen-Songs 'Friends will be friends', das 30 Künstler aus 28 Ländern gemeinsam eingespielt haben. Zielgruppe sind junge EU-Bürger. Diese sehen die EU häufig als selbstverständlich an, gehen jedoch zum großen Teil nicht zur Wahl. Die Kampagne will mit digitalen Formaten einen Dialog in den sozialen Netzwerken schaffen. Unterstützung kommt von Influencern, Organisationen und Firmen – neben Serviceplan beispielsweise auch von der Deutschen Post Stiftung, die BMW Foundation Herbert Quandt und Katapult Filmproduktion GmbH.

"Das Schweigen von Millionen EU-Bürgern, die gerne im vereinten Europa leben und täglich von seinen Vorteilen profitieren, ist das Einfallstor für eine radikale Minderheit, die unser Europa gefährden will", sagt Sonja Stuchtey (47), Initiatorin und Managing Director der Alliance4Europe.

Die Alliance4Europe vertritt ein Netzwerk von Gruppen der Zivilgesellschaft und Bürgern in Europa, die sich für den Schutz der Europäischen Union und ihrer Werte einsetzen. Neben der Musikvideo-Aktion organisiert die Initiative zusätzlich Informationskampagnen, Barcamps, Panels und weitere dezentral organisierte Projekte überall in Europa. Die Allianz4Europe will auch nach der Europawahl Projekte zur Förderung des Austauschs in Europa unterstützen.

Die Alliance4Europe wirbt mit der Kampagne #vote4friendship und Musik für die Europawahl



zurück

() 13.05.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


 

ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram