ANZEIGE

LinkedIn startet neues Nachrichtenformat 'Aktuell und diskutiert'

%%%LinkedIn startet neues Nachrichtenformat 'Aktuell und diskutiert'%%%


LinkedIn will mit einem neuen Service den informativen Austausch unter seinen Mitgliedern fördern (Foto: LinkedIn)

Das Business-Netzwerk LinkedIn, Deutschlandsitz in München, hat ein neues Nachrichtenformat in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeführt. Mitglieder der Plattform können mit dem Angebot 'Aktuell und diskutiert“ mehrere Stimmen und Perspektiven zu ausgewählten aktuellen Themen verfolgen und an den jeweiligen Diskussionen teilnehmen. Die präsentierten Inhalte werden von den lokalen LinkedIn-Redaktionen händisch ausgewählt und kuratiert. Das neue Format soll in den kommenden Wochen sukzessive für LinkedIn-Mitglieder mit deutschsprachigem Profil in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung gestellt werden. In zahlreichen anderen Ländern ist das neue Diskussions-Format bereits verfügbar.

"Ziel von 'Aktuell und diskutiert' ist es, den spannendsten Diskussionen die wir auf LinkedIn beobachten, zusätzliche Visibilität zu geben und facettenreiche Unterhaltungen weiter anzuregen", sagt Sara Weber, leitende Redakteurin bei LinkedIn in Deutschland. "Komplexe Themen verdienen einen tiefschürfenden Diskurs, der verschiedene Perspektiven beleuchtet und an dem Menschen mit diversen Interessen und Bedürfnissen teilhaben – genau so einen Austausch möchten wir mit unserem neuen Format unterstützen."

Mit 'Aktuell und diskutiert' etabliert LinkedIn neben dem 'Nachrichtenüberblick' sein zweites regelmäßiges redaktionelles Format. In letzterem geben die LinkedIn-Redakteure einen knappen Überblick über die wichtigsten tagesaktuellen Nachrichten.




zurück

(mak) 27.03.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram