Bestellung

Unsere Top-Themen in Ausgabe 21/2017, ET 22.05.2017

  • Kreativer Nachwuchs
  • Special Interest-Magazine
  • Radiowerbung
  • Design

Die Texterschmiede stellt ihre Top-Schmiedlinge vor (Foto: Texterschmiede)

Neue Nachwuchsserie: Texterschmiede sucht Schmiedlinge

Um die besten Nachwuchstalente für sich zu gewinnen, stehen Agenturen und Unternehmen im Wettstreit. Dabei müssen sie, seit die Generation Y auf den Markt strömt, bewährte Recruiting-Modelle überdenken. 'new business' hat die Young Professionals der Texterschmiede befragt, was sie mitbringen und im Gegenzug erwarten.


Jubi-Ausgabe von 'Surf'

'Surf' feiert 40-jähriges Jubiläum

Der Delius Klasing Verlag feiert in dieser Woche das 40-jährige Bestehen seiner Zeitschrift 'Surf'. Wir sprachen mit Chefredakteur Andreas Erbe und Magazin-Gründer Uli Stanciu über die Aktionen zum Heftjubiläum, die aktuellen Herausforderungen des Special Interest-Titels, Content Marketing und den Leser-Nachwuchs.


Ekrem Atmis (Foto: OMD)

Special Interest Magazine boomen

Die Bedeutung von Special Interest-Zeitschriften nimmt für die Mediaplanung zu. "Passender Content und somit auch hochaffine Umfelder stehen stark im Fokus einer zeitgerechten Zielgruppenansprache", sagt Ekrem Atmis, Group Manager Activation Print Planning bei OMD Düsseldorf.


Prof. Dr. Nadia Abou Nabout (Copyright: Stephan Huger)

Online Marketing: Gefahren im Werbeumfeld

Eine aktuelle Studie der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) zeigt, dass Unternehmen bei der Online-Kommunikation die Qualität der Werbeumfelder stärker ins Visier nehmen müssen. Prof. Dr. Nadia Abou Nabout, Leiterin des Instituts für Interactive Marketing der WU, erläutert die Ergebnisse der Untersuchung.


Bis das Blut aus dem Ohr tropft?

Nicht kreativ genug, zu schrill und schlecht in Marketingkampagnen eingebunden: Radiowerbung hat mit vielen Klischees zu kämpfen. Zu Recht? Wir fragten die Top-Kreativen Matthias Harbeck (Serviceplan), Sebastian Hardieck (Thjnk), David Leinweber (Jung von Matt) und Britta Poetzsch (Track).


Die Digital Experience Designer Joël van Bodegraven und Michael Kurz (Foto: privat)

Anticipatory Design: Alternativlose Zukunft

Anticipatory Design, also das Antizipieren von Nutzer-Bedürfnissen, ist der nächste Entwicklungssprung im Experience Design und wird unsere Interaktionen und Erlebnisse mit Technologie permanent verändern, meinen die Digital Experience Designer Joël van Bodegraven und Michael Kurz in der 'Strategy Corner'.


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE