ANZEIGE


ANZEIGE

Die Grünen gehen mit David + Martin in die bayrische Landtagswahl

%%%Die Grünen gehen mit David + Martin in die bayrische Landtagswahl%%%


David Stephan (l.) und Martin Eggert (Foto: David + Martin)

Die Münchner Kreativschmiede David + Martin holt einen Prestigeetat: Die bayrischen Grünen haben sich nach einem kompakten Pitch für die 2015 gegründete Newcomer-Agentur entschieden. Als Berater ist der routinierte Berliner Kommunikationsstratege Matthias Riegel mit an Bord.

Die Gründer und Geschäftsführer David Stephan und Martin Eggert begeben sich durch die Zusammenarbeit mit den bayerischen Grünen erstmals aufs politische Parkett. David Stephan: "Wer in den heutigen Zeiten als Agentur sagt, Politik ginge ihn nichts an, vergisst unserer Meinung nach die Verantwortung, die mit den eigenen Fähigkeiten einhergeht. Wir sind Werber, und genau dort können und wollen wir unseren Beitrag leisten. Nur fassungslos zu sein über den Rechtsruck in Deutschland, ist für uns keine Option. Deshalb freuen wir uns jetzt darauf, gemeinsam mit den Grünen im nächsten Jahr dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte die WählerInnen auch wirklich erreichen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und haben uns daher selbst große Ziele gesteckt."

Neben dem Tagesgeschäft für Kunden wie Campari, Leerdamer oder Hacker-Pschorr engagiert sich die Agentur im Kreativ- und gemeinnützigen Bereich. So verwandelte sie die Ladenflächen eines ganzen Stadtviertels in Kunsträume und spendet den Erlös ihrer eigene Gin-Marke Refugin an Geflüchtete.

Matthias Riegel, Vorstand der Wigwam Kommunikationsberatung aus Berlin, verhalf 2016 Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur Wiederwahl in Baden-Württemberg und begleitete neben weiteren grünen Landtagswahlen wie zum Beispiel in Schleswig-Holstein auch den Wahlkampf und die Sondierungsgespräche der Grünen im Bund. Den erfolgreichen Wahlkampfberater reizt die Zusammenarbeit mit den bayerischen Grünen: "Uns verbindet die Angriffslust: Bayern ist nach jahrzehntelangen festzementierten politischen Strukturen im Umbruch. 2018 kann das Jahr der Veränderungen sein. Es juckt mich in den Fingern, meinen Teil dazu beizusteuern."

Die bayerischen Landesvorsitzenden Sigi Hagl und Eike Hallitzky, die den Wahlkampf verantworten, sehen in der Entscheidung eine wichtige Weichenstellung für eine erfolgreiche Landtagswahl. Sigi Hagl: "Mit Matthias Riegel können wir von einem großen Erfahrungsschatz der jüngsten grünen Wahlkämpfe profitieren. David + Martin sind kreativ, unkonventionell und werden frischen Wind in den bayerischen Landtagswahlkampf bringen. Gemeinsam werden wir einen selbstbewussten und mutigen Wahlkampf führen. Die Heimat zubetonieren war gestern, jetzt heißt es mit klugen Konzepten unsere Umwelt und Lebensqualität in Bayern zu bewahren und sich für ein gutes Miteinander stark zu machen." Eike Hallitzky ergänzt: "Wir wollen Bayerns Zukunft gestalten und 2018 ein klares zweistelliges Ergebnis erzielen. Dafür müssen wir den Menschen zeigen, dass wir das Zeug dazu haben, Verantwortung zu übernehmen: Wirtschaft und Umweltschutz sind keine Gegensätze, Bayern könnte vielerorts mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben."




zurück

() 04.01.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE