ANZEIGE




DFB verlängert Vertrag mit ARD und ZDF bis 2018

Die Freundschaftsspiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden bis 2018 von den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern ARD und ZDF übertragen. Das gab DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gestern Abend im Kurz-Interview nach dem gewonnenen Freundschaftsspiel gegen Spanien bekannt. Das Paket umfasst auch die Spiele des Frauen-Nationalmannschaft, der Frauen-Bundesliga sowie die Begegnungen der Dritten Liga. Diese TV-Rechte lagen bereits in der Vergangenheit bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF.

Die Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die EM 2016 und die WM 2018 werden indes von RTL übertragen. Der private TV-Sender erhielt im vergangenen Jahr im Rahmen einer zentral organisierten Ausschreibung für die TV-Rechte in ganz Europa von der UEFA den Zuschlag. Mit geschätzten 100 Mio. Euro hatte sich RTL seinerzeit gegen ARD und ZDF durchgesetzt, die zuvor eine finanzielle Obergrenze definiert hatten. Neben den deutschen Testspielen sind aber vor allem die Endrunden der Turniere nach wie vor in der Obhut der öffentlich-rechtlichen Sender. Obendrein läuft die UEFA Champions League im Free-TV beim ZDF und der DFB-Pokal in der ARD.



zurück

() 19.11.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE