ANZEIGE


ANZEIGE

'Focus' gewinnt Prozess gegen Mody Privatbank

%%%'Focus' gewinnt Prozess gegen Mody Privatbank%%%
Bundesgerichtshof weist Revision gegen Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg zurück Bundesgerichtshof weist Revision gegen Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg zurück
Das Burda-Nachrichtenmagazin 'Focus' hat nach siebenjähriger Prozessdauer abschließend alle Verfahren gegen die Mody Privatbank in Hamburg gewonnen. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe teilte nun mit, dass er die Revision der Bank gegen das Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg (OLG) vom 9. Oktober 2001 nicht annimmt. Das Verfahren beim BGH war die letzte Entscheidung in einer Reihe von drei unterschiedlichen Prozessen vor Hamburger Gerichten, die jeweils über mehrere Instanzen gingen. 'Focus' hat nun alle Verfahren abschließend gewonnen. Mody hatte verlangt, das Nachrichtenmagazin müsse für den Schaden aufkommen, der durch die Schließung der Bank entstanden war, nachdem 'Focus' im Januar 1995 getitelt hatte: "Bank in Not ñ Kunden zittern um ihr Geld". Im Oktober 2001 hatte das OLG Hamburg im Berufungsverfahren die Feststellungsklage der Bank auf Schadenersatz vollständig abgewiesen und damit ein Urteil des Landgerichts aufgehoben. Dagegen legte die Mody-Bank Revision beim Bundesgerichtshof ein. Die Karlsruher Richter stellten nun in ihrem Beschluss fest, dass "die Revision im Endergebnis keine Aussicht auf Erfolg hat" und die Mody-Bank auch die Kosten des Revisionsverfahrens tragen muss. (vs)


zurück

() 15.10.2002


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE