ANZEIGE

Ganske Verlagsgruppe erwartet Stabilität

%%%Ganske Verlagsgruppe erwartet Stabilität%%%


Die Hamburger Ganske Verlagsgruppe hat im Jahr 2011 einen Gesamtumsatz von 244,29 Millionen Euro erzielt. Das sind rund 1,073 Millionen weniger als im Vorjahr (ein leichtes Minus von 0,4 Prozent). Zu der Mediengruppe gehören u.a. die Zeitschriftensparte Jahreszeiten Verlag, der Buchverlag Hoffmann und Campe, der Ratgeber-Verlag Gräfe und Unzer sowie der Lesezirkel Leserkreis Daheim.

Wie aus dem 'Bundesanzeiger' hervorgeht, erhöhten sich im Jahresvergleich 2010 zu 2011 die Erlöse aus Buchverkäufen von rund 79 Millionen Euro auf 83 Millionen Euro. Dagegen schrumpften die Anzeigenerlöse von ca. 51,69 Millionen Euro auf 48 Millionen Euro und die Vertriebserlöse der Zeitschriften von 47,85 Million auf 43,85 Millionen Euro. Wachstum zeigt unterdessen der Lesezirkelbereich mit 26,4 Millionen Euro (Vorjahr: 25,37 Millionen). Deutlich im Plus - wenn auch auf geringem Niveau - lagen 2011 die E-Medien-Erlöse mit insgesamt 4,55 Millionen Euro (Vorjahr: 2,76 Millionen). Der Konzerngewinn betrug 2011 rund 2,323 Millionen Euro. Im Jahr 2010 lag er noch bei 5,1 Millionen Euro (2009: 3,2 Millionen).

Für das Jahr 2012 liegen bislang keine Zahlen vor. Im 'Bundesanzeiger' heißt es allerdings, trotz der anhaltenden Unsicherheiten im wirtschaftlichen Marktumfeld werde "weiterhin mit einer stabilen Lage des Konzerns gerechnet. Insgesamt wird für das Geschäftsjahr 2012 und 2013 wieder ein positives Ergebnis erwartet." Ein Sprecher der Ganske Verlagsgruppe wollte die Angaben auf unsere Anfrage nicht weiter kommentieren. Mehr zu dem Thema in der aktuellen 'new business'-Printausgabe 10/2013.



zurück

() 04.03.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen



Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE