ANZEIGE


ANZEIGE

Funke übernimmt den Braunschweiger Johann Heinrich Meyer Verlag

%%%Funke übernimmt den Braunschweiger Johann Heinrich Meyer Verlag%%%


Die Funke Mediengruppe aus Essen erwirbt die Johann Heinrich Meyer GmbH Druckerei und Verlag mit Sitz in Braunschweig zu 100 Prozent. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Das bestätigte ein Funke-Sprecher auf Anfrage. Das Bundeskartellamt hat den Kauf bereits genehmigt. Der Johann Heinrich Meyer Verlag, 1485 durch Conrad Kachelofen in Leipzig gegründet, ist auf Regionalgeschichte und Landesliteratur spezialisiert. Zum Portfolio gehören der 'Braunschweigische Kalender' (Lese- und Schreib-Kalender) sowie das Braunschweiger Adressbuch und das Wolfenbütteler Adressbuch. Der Erwerb passe hervorragend in die regionale Magazinstrategie des BZV Medienhauses ('Braunschweiger Zeitung'), begründet der Essener Konzern die Übernahme.

Neben der Buchproduktion publiziert der Johann Heinrich Meyer Verlag auch verschiedene Zeitschriften, darunter 'Der Markt in Mitteldeutschland' für die IHK Magdeburg sowie Business-Periodika. Das Verlagsprogramm umfasst insgesamt rund 50 Titel.
Darüber hinaus erstellt die Johann Heinrich Meyer GmbH Werbedrucksachen in Form von Prospekten und Plakaten, Broschüren, Zeitschriften, Büchern und Katalogen sowie Multimedia-Produktionen. Zum Unternehmen gehört zudem eine Druckerei, diese übernimmt Funke aber nicht.



zurück

() 08.12.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE