ANZEIGE


ANZEIGE




T-Online.de startet Web-TV-Angebot


Die Telekom-Tochter T-Online.de geht Anfang November mit einem eigenen Web-TV-Sender an den Start. Die neue Plattform mit dem Namen T-Online TV soll die eigenen Bewegtbildinhalte bündeln. Unter der Rubrik 'Replay' setzt das Unternehmen dabei auch auf eigenproduzierte Inhalte: Die tägliche Web-Serie bietet eine Rückschau auf die TV-Sendungen des Vortags.

Ein wesentlicher Bestandteil von T-Online TV ist zudem der Content von einer Reihe an namhaften Partnern, wie Geschäftsführer Ralf Baumann (Foto) gegenüber 'new business' erläutert. Verträge gibt es bereits mit Brainpool (u. a. 'Schlag den Raab', 'Ladykracher', TV total', 'Bülent Ceylan Show'), der Kogel & Schmidt GmbH ('Harald Schmidt Show'), der Bitprojects GmbH ('Tatort-Nachlese', 'VIP-Spotlight'), ZDF Digital (Ratgeber-Clips von Contunico), Zoom.in, Thomson Reuters, der Deutschen Welle, dpa und Clipkit. In einem externen Player sind zudem Formate von RTL interactive und ProSiebenSat.1 Digital geplant. Darüber hinaus will Baumann sporadisch Videos von Spiegel Online und Bild Digital erwerben.

Weitere Informationen zur neuen Strategie von T-Online.de erhalten Abonnenten von 'new business' in der aktuellen Print-Ausgabe.
 



zurück

() 23.09.2013


Druckansicht

Artikel empfehlen


  

ANZEIGE


Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher

ANZEIGE

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE

ANZEIGE